Wurzelgeister Freiamt e. V.  Das gesamte Häs (außer der Holzmaske) wird von jedem aktiven Mitglied selbst hergestellt. Etwa 1300 „Fleckli“ werden pro Häs aus Filz ausgestanzt und aufgenäht. Eine geübte „Laiennäherin“ benötigt rund 46 Stunden, was hauptsächlich daran liegt, dass vieles von Hand genäht werden muss. Der aufgenähte Filz lässt Jacke und Hose so „klobig“ werden, dass eine normale Nähmaschine nicht mehr Stand hält. Außerdem werden Glöckchen, Knöpfe und das Wappen auf der Jacke von Hand angenäht. Für das Larventuch wird ca. ein Kilo Viskose-Bast in 4 verschiedene Längen auf ein Stoffstück geknüpft, was nochmals etwa 40 Stunden dauert. Die Maske wird von einem Schnitzer in Sinsbach geschnitzt . Unser Häs